1&1 Joboffer
For our location in Zweibrücken we are looking for a:

Werkstudent (m/w/d) Datenanalysen - Development & Project Management

Reference ID: ZW-AnLe-2008023

Your Tasks:

Ihr Arbeitsumfeld „Process & Service Design Mobile“ im Bereich „Development & Project Management“ bildet die Schnittstelle zwischen den Customer Care Fachbereichen und unserem Projekt- und Kampagnenmanagement sowie der Produktentwicklung. Unsere Abteilung betreut unsere internen Kunden bei der Anforderungsaufnahme und -detaillierung bis hin zur Prozess- und Auftragserstellung. Projektbegleitend legen wir dabei besonderen Fokus auf effektive und effiziente Prozesse.

  • Sie erstellen Auswertungen, Business Cases, statistische Analysen im Customer Care-Umfeld, auf der Basis von fachlichen Projektbeschreibungen.
  • Sie analysieren Häufigkeitsverteilungen.
  • Sie treffen Vorhersagen zu KPIs sowie Kundenverhalten.
  • Sie bestimmen die Einflussgrößen auf KPIs und Kundenkontaktverhalten.
  • Setzen Sie die Kundenbrille auf: Prüfen Sie, ob neue Projektideen das Optimum für unseren Kunden darstellen.
  • Sie arbeiten wichtige Kennzahlen aussagekräftig auf und leiten daraus Handlungsempfehlungen ab.

We Appreciate:

Idealerweise absolvieren Sie ein wirtschaftswissenschaftliches Studium und können zwischen 12 und 20 Stunden pro Woche arbeiten.

  • Sie besitzen sehr gute SQL-Kenntnisse und Erfahrungen in der Verwendung von Datenbanken (idealerweise MS SQL Server).
  • Sie haben einschlägige Kenntnisse in BI Tools zur Datenvisualisierung und haben insbesondere Erfahrungen mit Microsoft Power BI.
  • Sie überzeugen uns durch gute konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie eine schnelle Auffassungsgabe für komplexe Sachverhalte.
  • Sie arbeiten präzise und das Kommunizieren mit Kollegen aus den unterschiedlichsten Fachbereichen macht Ihnen Spaß.
  • Die Erstellung von Analysen fällt Ihnen leicht und Sie haben Freude an der Ableitung spannender Thesen.

I want to apply now via online application form
For reasons of better readability, we have used the male language form (when and wherever applicable) throughout the text. However, this does not imply any kind of discrimination against other sexes, but should be understood as gender-neutral in the sense of linguistic simplification.
[de]Deutsche Version