1&1 Jobangebot
Für unseren Standort in Zweibrücken suchen wir ab sofort eine/n:

Operations Carrier Manager (m/w/d)

Kennziffer: ZW-KiFr-2006058

Das sind Ihre Aufgaben:

In dieser Position sind Sie für die Unterstützung in der Steuerung unserer Vorleistungslieferanten im Rahmen für DSL verantwortlich. Hierbei stehen die Verbesserung und Steuerung der Geschäftsprozesse im Vordergrund.

  • Sie übernehmen die operative Steuerung der externen Partner zur Erreichung der quantitativen und qualitativen Ziele der DSL-Entstörung.
  • Sie analysieren bestehende Prozesse zur Identifikation und Bewertung von Optimierungspotenzialen in den Dimensionen Kosten, Effizienz und Effektivität.
  • Die Definition von KPIs zur Messung der Entstörungsprozesse sowie deren kontinuierliches Monitoring hinsichtlich der Zielerreichung gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben.
  • Sie entwickeln Konzepte zur Behebung von Prozessschwachstellen und setzen diese konsequent um.
  • Sie bilden die Schnittstelle für prozessrelevante Fragestellungen zu externen Partnern, internen Abteilungen und zum oberen Management.

Das wünschen wir uns:

Neben Ihrem Studium mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt oder einer vergleichbaren Ausbildung bringen Sie bereits Berufserfahrung als Prozessmanager oder in der Steuerung externer Dienstleister mit.

  • Ihr fundiertes Fachwissen im Prozessmanagement haben Sie mit guten Ergebnissen bereits unter Beweis stellen können.
  • Ausgeprägtes analytisches und konzeptionelles Denkvermögen sowie lösungsorientiertes Vorgehen zählen zu Ihren Stärken.
  • Kommunikationsstärke und Verhandlungssicherheit sowie eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung sind für Sie selbstverständlich.
  • Darüber hinaus zeichnen Sie sich durch Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft aus.
  • Der sichere Umgang mit den gängigen MS Office-Anwendungen (insbesondere Excel) rundet Ihr Profil ab.

Ich möchte mich jetzt online bewerben
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung anderer Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.
[en]English Version